E-Mail schicken

Telefon  ( 05066 ) 4395

Umweltschule_png

 
Link verschicken   Drucken
 

Hausaufgaben

 

Unter Hausaufgaben werden alle Aufgaben verstanden, die aus den didaktischen Zielsetzungen des Unterrichts (Aneignung, Festigung, Übung und Wiederholung) erwachsen und außerhalb der Unterrichtsstunde gelöst werden. Wesentlich ist dabei die selbstständige Be- und Erarbeitung von Unterrichtsstoffen durch die Schüler. Elterliche Hilfe wird nicht vorausgesetzt, aber elterliches Interesse ist für die Motivation der Kinder ganz wesentlich.

 

Hausaufgaben sind sinnvoll,

  • weil das Gelernte dabei gedanklich wieder aufgenommen wird. 

  • weil in dieser Übungsphase das Gelernte gefestigt  und vertieft wird,

  • weil Schülerinnen und Schüler dabei ihre Selbstständigkeit trainieren.

  • weil sie eine „Brückenfunktion“ zwischen Schule und Elternhaus übernehmen (durch  die verlagerte Übungsphase wird über schulische Lernbereiche informiert) 

  • weil sie die Chance bieten, Eltern und Großeltern (...) als Fachleute oder Informationsquelle einzubeziehen, und Rückmeldungen als Bereicherung in den Unterricht wieder einfließen zu lassen.

  • weil sie eine Möglichkeit darstellen, bestimmte Unterrichtsschritte vorzubereiten.

     

    Hausaufgaben sollten selbstständig erledigt werden.

    Deshalb achten wir auf

  • gute Vorbereitung in der Schule und klare, eindeutig formulierte Arbeitsaufträge,

  • auf selbstständiges Arbeiten, das in der Schule eingeübt wird,

  • auf verständnisvollen und unterstützenden Umgang mit Schülern und Schülerinnen, wenn sie bei den Hausaufgaben Schwierigkeiten hatten.

  • auf interessante Aufgabenstellungen, Methodenwechsel, und verlässliche Würdigung, um die Motivation zu erhalten.

     

    Der Umgang mit Hausaufgaben wird in den Klassenelternschaften erörtert.

    Wir informieren insbesondere über

  • den geeigneten Zeitrahmen,

  • die angestrebte Selbstständigkeit,

  • eine günstige Arbeitsumgebung.

     

Aufwachsen & gemeinsam erleben.